Landvogt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landvogt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Landvogt die Landvögte
Genitiv des Landvogts
des Landvogtes
der Landvögte
Dativ dem Landvogt
dem Landvogte
den Landvögten
Akkusativ den Landvogt die Landvögte

Worttrennung:

Land·vogt, Plural: Land·vög·te

Aussprache:

IPA: [ˈlantˌfoːkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landvogt (Info)

Bedeutungen:

[1] (Mittelalter) vom König mit der Verwaltung eines Gebietes, das direkt dem Reich unterstand, beauftragte Person
[2] veraltet: Person, die ein Landgut verwaltet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Land und Vogt

Beispiele:

[1] „Du weißt, wie hier
Zu Schwyz sich alle Redlichen beklagen
Ob dieses Landvogts Geiz und Wüterei.“[1]
[2] Mein Gatte ist der neue Landvogt auf dieser Besitzung.

Wortbildungen:

Landvogtei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Landvogt
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Landvogt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landvogt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLandvogt
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „Landvogt“, Seite 989

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Wilhelm Tell