Kunstdünger

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kunstdünger (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kunstdünger

die Kunstdünger

Genitiv des Kunstdüngers

der Kunstdünger

Dativ dem Kunstdünger

den Kunstdüngern

Akkusativ den Kunstdünger

die Kunstdünger

Worttrennung:
Kunst·dün·ger, Plural: Kunst·dün·ger

Aussprache:
IPA: [ˈkʊnstˌdʏŋɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] mineralisches Düngemittel, das chemisch-industriell hergestellt oder aufbereitet wurde

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kunst und Dünger

Gegenwörter:
[1] Gründünger, Jauche, Mist, Gülle, Guano

Oberbegriffe:
[1] Dünger

Beispiele:
[1] Auf naturschutzfachlich hochwertigen Grünlandflächen sollte auf Kunstdünger verzichtet werden.
[1] „Großvater hält den sogenannten Kunstdünger für ein Teufelswerk und freut sich über jeden Mißerfolg, den mein Vater bei der Verwendung von Kunstdünger erzielt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kunstdünger
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kunstdünger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kunstdünger
[*] canoonet „Kunstdünger
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKunstdünger
[1] The Free Dictionary „Kunstdünger
[1] Duden online „Kunstdünger
[*] wissen.de – Wörterbuch „Kunstdünger
[*] wissen.de – Lexikon „Kunstdünger

Quellen:

  1. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. Aufbau Verlag, Berlin/Weimar 1983, Seite 447.