Kreuzung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kreuzung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kreuzung

die Kreuzungen

Genitiv der Kreuzung

der Kreuzungen

Dativ der Kreuzung

den Kreuzungen

Akkusativ die Kreuzung

die Kreuzungen

[1] Kreuzung in Frankfurt (Main)

Worttrennung:

Kreu·zung, Plural: Kreu·zun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkʀɔɪ̯ʦʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kreuzung (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Verkehrsinfrastruktur: Stelle, wo sich zwei oder mehrere Straßen treffen
[2] Genetik: das Kreuzen, Paaren bei Pflanzen oder Tieren
[3] Genetik: züchterisches Ergebnis des Kreuzens

Herkunft:

Das Wort ist mit der Bedeutung „Kreuzigung“ seit dem 15. Jahrhundert belegt, mit den heutigen Bedeutungen [1–3] seit dem 19. Jahrhundert.[1]
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs kreuzen mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[3] Mischung

Unterbegriffe:

[1] Ampelkreuzung, Niveaukreuzung, Straßenkreuzung, Todeskreuzung, Verkehrskreuzung, Wegkreuzung, Zugkreuzung
[2] Rassenkreuzung, Rückkreuzung, Sortenkreuzung, Verdrängungskreuzung, Veredelungskreuzung/Veredlungskreuzung
[2] übertragen: Stimmkreuzung, Wortkreuzung

Beispiele:

[1] Der Straßenbelag der Kreuzung wurde erneuert.
[1] „Auf einer Farm erzählt man mir, dass Berlin ganz in der Nähe an einer Kreuzung lag.“[2]
[1] „An der nächsten Kreuzung hätte ich ihn fast verloren, aber ich quetschte mich noch durch, als die Ampel schon auf Rot sprang.“[3]
[2] Die Kreuzung zwischen einem Elefanten und einem Zebra ist nicht möglich.
[3] Ein Maultier ist eine Kreuzung zwischen Esel und Pferd.
[3] „Der Winzer war braungebrannt und jung und sah aus wie eine widernatürliche Kreuzung zwischen Adonis uns Apoll.“[4]

Wortbildungen:

[1] Kreuzungsbereich, kreuzungsfrei, Kreuzungspunkt, Kreuzungsstelle, Kreuzungsverkehr
[2] Kreuzungsprodukt, Kreuzungsversuch, Kreuzungszüchtung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kreuzung
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kreuzung
[*] canoo.net „Kreuzung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKreuzung
[1–3] The Free Dictionary „Kreuzung
[1–3] Duden online „Kreuzung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „kreuzen“.
  2. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 179. Französisches Original 2017.
  3. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 46. Englisches Original 1994.
  4. Robert Neumann: Oktoberreise mit einer Geliebten. Ein altmodischer Roman. Desch, München/Wien/Basel 1970, ISBN 3-420-04599-9, Seite 11.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kreuzigung, Kreuzzug