Kopfgeburt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kopfgeburt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kopfgeburt

die Kopfgeburten

Genitiv der Kopfgeburt

der Kopfgeburten

Dativ der Kopfgeburt

den Kopfgeburten

Akkusativ die Kopfgeburt

die Kopfgeburten

Worttrennung:

Kopf·ge·burt, Plural: Kopf·ge·bur·ten

Aussprache:

IPA: [ˈkɔp͡fɡəˌbuːɐ̯t], [ˈkɔp͡fɡəˌbʊʁt]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:

[1] abwertend: etwas bloß Ausgedachtes, das es in der Wirklichkeit nicht gibt
[2] Medizinveraltet: Geburt, bei der der Kopf zuerst erscheint

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kopf und Geburt

Sinnverwandte Wörter:

[1] Einbildung, Fantasieprodukt/Phantasieprodukt, Schnapsidee, Spinnerei

Oberbegriffe:

[2] Geburt

Beispiele:

[1] Dieses Verfahren kann man nur als Kopfgeburt von Bürokraten bezeichnen.
[1] „Eine Alternative, die man getrost als Kopfgeburt geschichtsblinder Theoretiker einstufen darf.“[1]
[1] Sehnsuchtsort des 21. Jahrhunderts - Gutes Leben auf dem Land?: […] Das Dorf, wie wir es uns vorstellen, ist eine reine Kopfgeburt.[2]
[1] Man muss sich klar machen, dass [der Film] „Woman in Gold“ keine Kopfgeburt eines Drehbuchautoren ist, obwohl es so klingt.[3]
[1] Das Völkerkundemuseum in Hamburg war gestern. Jetzt kommt „MARKK - das Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt“. […] Der neue Name mit der Abkürzung ist natürlich eine Kopfgeburt.[4]
[1] „Es gab große Firmen der Unterhaltungselektronik, die noch 1995 gesagt haben: mp3 ist so kompliziert, dass es nie in irgendwelche Anwendungen für die breite Masse gehen wird. Das wäre eine Kopfgeburt von irgendwelchen Leuten von Forschungsinstituten, aber nichts, was die Industrie brauchen könnte!“[5]
[1] Der Kommunismus als Kopfgeburt: Eberhard Rathgeb erzählt die Geschichte eines Rationalisten.[6]
[1] „Was hier passiert ist eine Kopfgeburt, dass von oben her verkündet wird, man müsse einen Nationalpark ausrufen und keiner will den.“[7]
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: akademische Kopfgeburt, bürokratische Kopfgeburt, intellektuelle Kopfgeburt, reine Kopfgeburt
[1] mit Verb: eine Kopfgeburt bleiben, zur Kopfgeburt geraten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kopfgeburt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kopfgeburt
[*] canoo.net „Kopfgeburt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKopfgeburt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kopfgeburt
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kopfgeburt
[1] The Free Dictionary „Kopfgeburt
[1] Duden online „Kopfgeburt
[1] Wahrig Synonymwörterbuch „Kopfgeburt“ auf wissen.de
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Hanna Grimm: Die Kopfgeburt. In: Deutsche Welle. 5. Oktober 2018 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:40 mm:ss, URL, abgerufen am 6. Oktober 2018).

Quellen:

  1. Michael Sauga: Le Pen und der Primat der Politik. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 32-33 Zitat: Seite 33.
  2. Christoph D. Richter: Sehnsuchtsort des 21. Jahrhunderts – Gutes Leben auf dem Land?. In: Deutschlandradio. 12. Juli 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, Text und Audio, Dauer 10:45 mm:ss, URL, abgerufen am 6. Oktober 2018).
  3. Enno Reins: Film & Serien - „Woman in Gold“: Der Kampf um späte Gerechtigkeit. srf.ch, Schweizer Radio und Fernsehen, Zürich, Schweiz, 27. Mai 2015, abgerufen am 6. Oktober 2018 (Deutsch).
  4. Daniel Kaiser: Die Sicht auf andere Kulturen hat sich geändert. NDR, Norddeutscher Rundfunk AdöR, Hamburg, 11. September 2018, abgerufen am 6. Oktober 2018 (Deutsch).
  5. Frank Grotelüschen: 20 Jahre Deutscher Zukunftspreis – Im Dickicht der Visionen. In: Deutschlandradio. 27. November 2016 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Wissenschaft im Brennpunkt, URL, abgerufen am 6. Oktober 2018).
  6. Dirk Hohnsträter: Eberhard Rathgeb - Karl oder Der letzte Kommunist. WDR, Westdeutscher Rundfunk Köln AdöR, 50667 Köln, 28. August 2018, abgerufen am 6. Oktober 2018.
  7. Arne Wilsdorff: Hubert Aiwanger – "Wir wollen keinen dritten Nationalpark in Bayern". BR.de, Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts, München, Deutschland, 16. September 2016, abgerufen am 6. Oktober 2018 (Deutsch).