Kohlenstoffatom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kohlenstoffatom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kohlenstoffatom

die Kohlenstoffatome

Genitiv des Kohlenstoffatoms

der Kohlenstoffatome

Dativ dem Kohlenstoffatom

den Kohlenstoffatomen

Akkusativ das Kohlenstoffatom

die Kohlenstoffatome

Worttrennung:
Koh·len·stoff·atom, Plural: Koh·len·stoff·ato·me

Aussprache:
IPA: [ˈkoːlənʃtɔfʔaˌtoːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Chemie: Atom des chemischen Elementes Kohlenstoff

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Kohlenstoff und Atom

Gegenwörter:
[1] Carbokation

Oberbegriffe:
[1] Atom

Beispiele:
[1] "Aufgrund seiner besonderen Elektronenkonfiguration (halbgefüllte L-Schale) besitzt das Kohlenstoffatom die Fähigkeit zur Bildung von komplexen Molekülen und weist von allen chemischen Elementen die größte Vielfalt an chemischen Verbindungen auf. Kohlenstoffverbindungen bilden die molekulare Grundlage allen irdischen Lebens."[1]
[1] "Die sp³-kovalent tetragonal gebundenen Kohlenstoffatome des Diamanten besitzen keine freien Elektronen. Das Material ist ein Isolator mit einer Bandlücke von 5,45 eV, der sichtbares Licht nicht absorbiert."[2]
[1] „Für ihr Experiment schickten die Forscher einen Strahl elektrisch einfach geladener Kohlenstoffatome (C+-Ionen) in den Röntgenstrahl von PETRA III.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
primäres Kohlenstoffatom, sekundäres Kohlenstoffatom, tertiäres Kohlenstoffatom, quartäres Kohlenstoffatom

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kohlenstoff
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kohlenstoffatom
[*] canoonet „Kohlenstoffatom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKohlenstoffatom

Quellen:

  1. nach Wikipedia: Kohlenstoff
  2. nach Wikipedia: Kohlenstoff
  3. Pressestelle: Nachweis einer direkten Vier-Teilchen-Wechselwirkung. Universität Gießen, 11. Februar 2015, abgerufen am 21. Februar 2016.