Karambolage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karambolage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Karambolage

die Karambolagen

Genitiv der Karambolage

der Karambolagen

Dativ der Karambolage

den Karambolagen

Akkusativ die Karambolage

die Karambolagen

[1] Eine Karambolage zwischen einem Auto und einem Baum

Worttrennung:
Ka·ram·bo·la·ge Plural: Ka·ram·bo·la·gen

Aussprache:
IPA: [kaʁamboˈlaːʒə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Karambolage (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:
[1] Zusammenstoß (mit einem Fahrzeug)

Herkunft:
von französisch carambolage → fr im 19. Jahrhundert entlehnt; zum Verb caramboler → frzusammenstoßen“ gebildet, zu carambole → fr „roter Ball beim Billardspiel“, eventuell zu carambole → frFrucht des Karambolabaumes“ gebildet;[1][2]vergleiche karambolieren

Synonyme:
[1] Zusammenstoß, Zusammenprall, Kollision

Oberbegriffe:
[1] Verkehrsunfall

Unterbegriffe:
[1] Massenkarambolage

Beispiele:
[1] Eine Karambolage der beiden Fahrzeuge war unvermeidlich.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Karambolage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Karambolage
[1] canoonet „Karambolage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKarambolage
[1] The Free Dictionary „Karambolage

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 391.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 470.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Karambol