Iglu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Iglu (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Iglu das Iglu

die Iglus

Genitiv des Iglus des Iglus

der Iglus

Dativ dem Iglu dem Iglu

den Iglus

Akkusativ den Iglu das Iglu

die Iglus

[2] ein Iglu

Worttrennung:

Ig·lu Plural: Ig·lus

Aussprache:

IPA: [ˈiːɡlu]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Iglu (Info)

Bedeutungen:

[1] Schneehütte
[2] aus Schneeblöcken errichtetes halbkugelförmiges Haus der Eskimos
[3] in Nordkanada: Winterwohnung, Reiseunterkunft, Jagdunterkunft

Herkunft:

Entlehnung im 19. Jahrhundert wahrscheinlich über das Englische igloo → en aus dem Inuktitut ᐃᒡᓗ (iglu) → iuHaus[1][2]

Synonyme:

[1–3] Schneehütte, Schneehaus

Oberbegriffe:

[2] Wohnung, Hütte, Unterkunft

Beispiele:

[1] Das Iglu hat riesige Vorteile gegenüber der Zeltunterkunft.
[2] Schon seit 4000 Jahren beherrschen die Eskimos die Kunst, einen Iglu zu bauen.
[2] „Auch die Schlafräume im Konvikt hatten grönländischen Iglus geglichen; dazu Sport in arktischer Kälte; das probate Mittel zur Dämpfung unzüchtiger Gedanken und Gefühle.“[3]
[3] Die in kleinen Gruppen zerstreut lebenden Indianer bewohnten entgegen der allgemeinen Meinung nur während der Jagd und auf Reisen Iglu genannte Schneehütten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] ein Iglu bauen, in ein Iglu steigen

Wortbildungen:

Igluzelt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 598
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Iglu
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Iglu
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIglu

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 598
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Iglu
  3. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 159.