Gespenstergeschichte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gespenstergeschichte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gespenstergeschichte

die Gespenstergeschichten

Genitiv der Gespenstergeschichte

der Gespenstergeschichten

Dativ der Gespenstergeschichte

den Gespenstergeschichten

Akkusativ die Gespenstergeschichte

die Gespenstergeschichten

Worttrennung:

Ge·spens·ter·ge·schich·te, Plural: Ge·spens·ter·ge·schich·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃpɛnstɐɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gespenstergeschichte (Info)

Bedeutungen:

[1] Erzählung über unheimliche Ereignisse, Gespenster oder ähnliche Figuren

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gespenst, Fugenelement -er und Geschichte

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schauergeschichte

Oberbegriffe:

[1] Erzählung

Beispiele:

[1] „Ich glaube, meine Mutter konnte nicht einmal über Gespenstergeschichten lachen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gespenstergeschichte
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gespenstergeschichte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGespenstergeschichte
[1] The Free Dictionary „Gespenstergeschichte
[1] Duden online „Gespenstergeschichte

Quellen:

  1. Halldór Laxness: Auf der Hauswiese. Roman. Huber, Frauenfeld/Stuttgart 1978, ISBN 3-7193-0611-9, Seite 93f. Isländisches Original 1975.