Fuchsin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fuchsin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Fuchsin

Genitiv des Fuchsins

Dativ dem Fuchsin

Akkusativ das Fuchsin

[1] basisches Fuchsin in wässriger Lösung

Worttrennung:

Fuch·sin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fʊˈksiːn]
Hörbeispiele:
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Chemie: ein synthetischer, magentaroter Farbstoff

Abkürzungen:

[1] Summenformel: C20H19N3 · HCl

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Fuchsie mit dem Suffix -in[1]

Synonyme:

[1] Anilinrot, Magentarot

Oberbegriffe:

[1] Triphenylmethanfarbstoff, Teerfarbstoff

Beispiele:

[1] Diese erste Farbe wurde sowohl in Höchst als auch bei Bayer und BASF unter dem Namen Fuchsin vermarktet.[2]
[1] Rehn fand auch die Ursache heraus: Es war das damals in Färbereien häufig verwandte Fuchsin, ein sogenanntes aromatisches Amin.[3]
[1] BASF-Gründer Friedrich Engelhorn stellte aus dem Abfallprodukt Steinkohlenteer Anilin und Fuchsin her und experimentierte mit künstlichen Farben.[4]
[1] Sie können nachträglich mittels Fuchsin rot gefärbt werden (bei Verwendung der Phasenkontrastmikroskopie ist dies nicht mehr notwendig.)[5]
[1] Dies wurde ab Mitte des 19. Jahrhunderts durch die erstmalige Verfügbarkeit industriell gefertigter Farben (Teerfarben wie z. B. Mauvein und Fuchsin, insbesondere Azofarbstoff wie Anilingelb) und weiteren Künstlerbedarfs begünstigt.[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fuchsin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fuchsin
[1] canoonet „Fuchsin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fuchsin
[1] Duden online „Fuchsin

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „Fuchsin
  2. Jutta Hoffritz: Industriegeschichte: Alle Farben dieser Welt. In: Zeit Online. Nummer 02/2013, 3. Januar 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. November 2018).
  3. Hans Harald Bräutigam: Eine klassische Berufskrankheit. In: Zeit Online. Nummer 28/1992, 3. Juli 1992, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. November 2018).
  4. Helga Einecke: Von Ludwigshafen in die Welt. In: sueddeutsche.de. 27. März 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 9. November 2018).
  5. Wikibooks-Buch „Medizinische Mikrobiologie: Allgemeine Bakteriologie“ (Stabilversion).
  6. Wikibooks-Buch „Impressionismus (Malerei)“ (Stabilversion).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Füchsin