Fant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fant

die Fante

Genitiv des Fantes
des Fants

der Fante

Dativ dem Fant
dem Fante

den Fanten

Akkusativ den Fant

die Fante

Worttrennung:

Fant, Plural: Fan·te

Aussprache:

IPA: [fant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] veraltet: junge Person mit noch wenig Erfahrung

Herkunft:

von italienisch fante → it „Bursche“ entlehnt[1].

Beispiele:

[1] „Ich bin ein kindischer und schwacher Fant, […]“[2]
[1] „Den Straßburger Münster sah ich nur von fern; er wackelte mit dem Kopfe, wie der alte getreue Eckart, wenn er einen jungen Fant erblickt, der nach dem Venusberge zieht.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fant
[*] canoonet „Fant
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFant
[1] Duden online „Fant
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fant

Quellen:

  1. Mayers Konversationslexikon 1888
  2. Thomas Mann: Monolog. In: Michael Ansel, Hans Edwin Friedrich, Gerhard Lauer (Herausgeber): Die Erfindung des Schriftstellers Thomas Mann. Walter de Gruyter, 2009, Seite 124 (Zitiert nach Google Books).
  3. Heinrich Heine: Geständnisse. Hoffmann und Campe, Hamburg 1854 (zitiert nach Wikisource)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fahnd, fand, Pfand, Wand