Drempel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Drempel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Drempel die Drempel
Genitiv des Drempels der Drempel
Dativ dem Drempel den Drempeln
Akkusativ den Drempel die Drempel
[1] Der Drempel ist hier hinter dem Heizkörper sichtbar.
[2] Schleusendrempel, Drempel (Absatz) in einer Schleuse

Worttrennung:

Drem·pel, Plural: Drem·pel

Aussprache:

IPA: [ˈdʁɛmpəl], [ˈdʁɛmpl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Drempel (Info)
Reime: -ɛmpl̩

Bedeutungen:

[1] Architektur: Kniestock; Außenwand, die über der obersten Geschossdecke (halbhoch) bis zum Dach weitergeführt wird
[2] in einer Schleuse der Mauervorsprung, über dem sich das bergseitige Schleusentor befindet
[3] Bodenschwelle zum Abbremsen des Verkehrs, Bremsschwelle (speziell norddeutsch und nordwestdeutsch)

Herkunft:

mittelhochdeutsch Schwelle, Türschwelle; altfriesisch: drempel, drompel, drumpel[1]

Synonyme:

[1] Kniestock
[3] Fahrbahnschwelle, Temposchwelle, Verkehrsschwelle, Rüttelschwelle, Bremshügel, Fahrbahnhöcker, Moabiter Kissen

Sinnverwandte Wörter:

[?] Dörpel

Unterbegriffe:

[2] Schleusendrempel
[?] Seitendrempel

Beispiele:

[1] Üblicherweise schneiden sich Dach und Außenwand in Höhe der obersten Geschossdecke. Durch einen Drempel wird das Dach hingegen um einige Ziegelreihen angehoben. Dadurch lässt sich im Dachgeschoss die Stehhöhe verbessern und die nutzbare Fläche erweitern.
[1] Befindet sich im Dachgeschoss zwischen Fußboden und Dachschräge noch ein senkrechter Drempel, so kann es sich entweder um die hochgeführte Außenmauer handeln oder um eine weiter innen stehende Abmauerung, die einen Zwickel vom Wohnraum abtrennt (abkoffert) und hinter der sich also noch eine (meist ungenutzte) Abseite befindet.
[2] Über den Drempel können sich die Schiffe nur bei vollständig gefüllter Schleusenkammer bewegen.
[3] Bei einem Drempel handelt es sich um eine kurze Erhebung in der Fahrbahn, die den fließenden Verkehr abbremsen soll. Manche Autofahrer bremsen jedoch kurz vorm Drempel ab und beschleunigen gleich anschließend wieder.

Wortbildungen:

[1] Drempelhöhe
[2] Drempeltiefe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Drempel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDrempel
[1, 2] Duden online „Drempel
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Drempel

Quellen:

  1. Drempel woerterbuchnetz.de, abgerufen am 2. September 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Trempel