Bleuel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bleuel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Bleuel die Bleuel
Genitiv des Bleuels der Bleuel
Dativ dem Bleuel den Bleueln
Akkusativ den Bleuel die Bleuel
[1] ein (Wäsche-)Bleuel

Worttrennung:

Bleu·el, Plural: Bleu·el

Aussprache:

IPA: [ˈblɔɪ̯əl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bleuel (Info)
Reime: -ɔɪ̯əl

Bedeutungen:

[1] veraltet: hölzerner Schlägel zum Wäscheklopfen
[2] veraltet: generell ein Schlaggerät

Herkunft:

[1] seit dem 9./10. Jahrhundert belegt; mhd. bliuwel ‚Mörserkeule, Stampfer‘, über ahd. bliuwil, Ableitung von bliuwan ‚schlagen‘, woraus bläuen.[1][2] Dublette von Pleuel. Ebenso niederländisch blouwel ‚Hammer‘.

Synonyme:

[1] Wäschebleuel, Wäscheklopfer
[2] Schlägel, Schlegel, Trommelschlegel, Prügel, Knüppel

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] bläuen, Pleuel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bleuel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bleuel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „bleuen“.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Stichwort: „bleuen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pleuel