Bierflasche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bierflasche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Bierflasche

die Bierflaschen

Genitiv der Bierflasche

der Bierflaschen

Dativ der Bierflasche

den Bierflaschen

Akkusativ die Bierflasche

die Bierflaschen

[1] verschiedene Bierflaschen

Worttrennung:

Bier·fla·sche, Plural: Bier·fla·schen

Aussprache:

IPA: [ˈbiːɐ̯ˌflaʃə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bierflasche (Info)

Bedeutungen:

[1] Flasche, in der Bier aufbewahrt wird

Abkürzungen:

[1] Bierfl.

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bier und Flasche

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: Pulle

Oberbegriffe:

[1] Flasche

Beispiele:

[1] Für Bierflaschen wird meist ein Pfand eingehoben.
[1] „Einladend hielten sie eine Bierflasche hoch.“[1]
[1] „Betty kam mit den Bierflaschen zurück.“[2]
[1] „Geschäftig trug die Hausfrau, eine hübsche blonde Bäuerin wie aus dem Bilderbuch, Mettwurst, Käse, Brot und Schinken herbei, während ihr Mann die Bierflaschen aufploppen ließ.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Kasten, Sixpack

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Bierflasche“, Seite 276
[1] Wikipedia-Artikel „Bierflasche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bierflasche
[1] canoonet „Bierflasche
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBierflasche

Quellen:

  1. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 181.
  2. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 147.
  3. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 146.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: schliefbare