Ausverkauf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausverkauf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Ausverkauf

die Ausverkäufe

Genitiv des Ausverkaufes
des Ausverkaufs

der Ausverkäufe

Dativ dem Ausverkauf
dem Ausverkaufe

den Ausverkäufen

Akkusativ den Ausverkauf

die Ausverkäufe

Worttrennung:

Aus·ver·kauf, Plural: Aus·ver·käu·fe

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sfɛɐ̯ˌkaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ausverkauf (Info)

Bedeutungen:

[1] groß angelegte Veräußerung zur Räumung eines Warenlagers

Herkunft:

Konversion aus dem Wortstamm des Verbs ausverkaufen

Unterbegriffe:

[1] Inventurausverkauf, Räumungsausverkauf, Saisonausverkauf, Totalausverkauf

Beispiele:

[1] „Noch in dieser Woche soll der große Ausverkauf starten, heißt es seitens der Insolvenzverwaltung.“[1]
[1] übertragen: „Angeführt von Heinrich Prinz von Hannover, dem Onkel der Auktionsinitiatoren Ernst-August und Christian, beklagten Museumsdirektoren aus ganz Deutschland den Ausverkauf von Landeskultur.“[2]

Wortbildungen:

Ausverkaufspreis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ausverkauf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ausverkauf
[*] canoonet „Ausverkauf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ausverkauf
[1] The Free Dictionary „Ausverkauf
[1] Duden online „Ausverkauf

Quellen:

  1. Katja Riedel: Der große Ausverkauf. In: sueddeutsche.de. 11. September 2013, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 5. Januar 2018).
  2. Königlich versilbert. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 5. Januar 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hausverkauf, Rausverkauf