Apokalypse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Apokalypse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Apokalypse

die Apokalypsen

Genitiv der Apokalypse

der Apokalypsen

Dativ der Apokalypse

den Apokalypsen

Akkusativ die Apokalypse

die Apokalypsen

Worttrennung:

Apo·ka·lyp·se, Plural: Apo·ka·lyp·sen

Aussprache:

IPA: [apokaˈlʏpsə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Apokalypse (Info)

Bedeutungen:

[1] Theologie: prophetische Schrift die das Weltende verkündet (insbesondere die geheime Offenbarung des Johannes im letzten Buch des Neuen Testamentes)
[2] allgemein: fürchterliche Katastrophe, grauenhaftes Unheil, Untergang

Herkunft:

griech. ἀποκάλυψις (apokalypsis) → grc[1] „die Enthüllung, die Offenbarung“ über kirchenlateinisch apocalypsis → la „die Offenbarung, die Apokalypse“,[2] im deutschen erweiterten Standardwortschatz seit dem 14. Jahrhundert[3]

Abkürzungen:

[1] Apk

Synonyme:

[1] Christliche Religion: Offenbarung des Johannes
[2] Weltuntergang

Unterbegriffe:

[2] Zombie-Apokalypse

Beispiele:

[1] Die Offenbarung des Johannes, auch kurz Apokalypse genannt, ist das letzte in der üblichen Aufzählung der biblischen Bücher und die einzige apokalyptische Schrift des Neuen Testamentes.[4]
[2] „Insbesondere junge Literaten des Expressionismus machten ihrem Verdruß über die verknöcherte Gesellschaft durch Herbeirufen der Apokalypse Luft.“[5]
[2] „Wir lebten in einer Zeit, in der jeder Messias, jede Apokalypse möglich waren.“[6]

Wortbildungen:

[1] apokalyptisch, Apokalyptiker, Apokalyptik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Offenbarung des Johannes“, dort auch der synonyme Titel „Apokalypse“
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Apokalypse
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalApokalypse
[1] canoonet „Apokalypse
[1, 2] The Free Dictionary „Apokalypse
[1, 2] Duden online „Apokalypse

Quellen:

  1. a) Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἀποκάλυψις“.
    b) Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἀπό“.
    c) Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „καλύπτω“.
  2. Duden online „Apokalypse
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017472-4, Stichwort: „Apokalypse“, Seite 53.
  4. nach: Anton Grabner-Haider: Praktisches Bibellexikon. 8. Auflage, Freiburg, Basel, Wien, Herder 1985, ISBN 3-451-14819-6, Seite 828 f., Artikel „Offenbarung des Johannes“
  5. Stig Förster: Im Reich des Absurden: Die Ursachen des Ersten Weltkrieges. In: Bernd Wegner (Herausgeber): Wie Kriege entstehen. Zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten. 2., durchgesehene Auflage. Ferdinand Schönigh, Paderborn 2003, ISBN 3506744739, Seite 237.
  6. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 66. Französisches Original 2000.