Bezahlschranke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bezahlschranke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bezahlschranke die Bezahlschranken
Genitiv der Bezahlschranke der Bezahlschranken
Dativ der Bezahlschranke den Bezahlschranken
Akkusativ die Bezahlschranke die Bezahlschranken

Worttrennung:

Be·zahl·schran·ke, Plural: Be·zahl·schran·ken

Aussprache:

IPA: [bəˈt͡saːlˌʃʁaŋkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bezahlschranke (Info)
Reime: -aːlʃʁaŋkə

Bedeutungen:

[1] System, das mediale Inhalte erst nach der Bezahlung einer bestimmten Summe verfügbar macht

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs bezahlen und Schranke
Das Wort ist ein Neologismus der 2010er Jahre.[1]

Synonyme:

[1] Paywall, selten: Bezahlmauer

Beispiele:

[1] „In Großbritannien hatte die ‚Times‘ im Sommer 2010 eine Vorreiterrolle eingenommen, als sie eine Bezahlschranke für ihr komplettes Online-Angebot einrichtete.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bezahlschranke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBezahlschranke

Quellen:

  1. Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Neologismen der 2010er Jahre
  2. Bezahlschranke im Internet: Die "Washington Post" errichtet eine Paywall. In: Spiegel Online. 19. März 2013, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 9. November 2013).