Anthroposophie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anthroposophie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Anthroposophie

Genitiv der Anthroposophie

Dativ der Anthroposophie

Akkusativ die Anthroposophie

Worttrennung:

An·th·ro·po·so·phie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [antʁopozoˈfiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anthroposophie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Weltanschauung von Rudolf Steiner, die den Menschen in der Beziehung zum Übersinnlichen betrachten will[1]

Herkunft:

von altgriechisch ἄνθρωπος (ánthrōpos) → grc "Mensch" und σοφία (sophía) → grc "Wissen"; "Weisheit"

Oberbegriffe:

[1] Esoterik, Ideologie, Lehre

Beispiele:

[1] Rudolf Steiner begründete 1913 die Lehre der Anthroposophie.
[1] Die Anthroposophie bildet die Grundlage für die Waldorf-Pädagogik.

Wortbildungen:

Anthroposoph, anthroposophisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Anthroposophie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anthroposophie
[1] canoonet „Anthroposophie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnthroposophie
[1] The Free Dictionary „Anthroposophie

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Anthroposophie

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Anthropologie, Theosophie