Anspielung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anspielung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Anspielung

die Anspielungen

Genitiv der Anspielung

der Anspielungen

Dativ der Anspielung

den Anspielungen

Akkusativ die Anspielung

die Anspielungen

Worttrennung:

An·spie·lung, Plural: An·spie·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʃpiːlʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anspielung (Info)

Bedeutungen:

[1] ein beiläufiger, subtiler Verweis

Herkunft:

Nominalisierung (Ableitung) des Substantivs vom Stamm des Verbs anspielen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Andeutung

Beispiele:

[1] War das gerade eine Anspielung auf meine ethnische Herkunft?
[1] „Schon die erste Pointe, eigentlich war es nur eine Anspielung, wurde durch ein Gelächter vorweggenommen, das mich erschreckte.“[1]
[1] „Bei meiner Anspielung auf sein Alter wurde er ein bisschen rot und zog heftig an seiner Pfeife.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Anspielung auf etwas

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Anspielung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anspielung
[1] canoo.net „Anspielung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnspielung

Quellen:

  1. Elias Canetti: Die Fackel im Ohr. Lebensgeschichte 1921-1931. Carl Hanser Verlag, München/Wien 1980, Seite 83. ISBN 3-446-13138-8.
  2. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 57. Englisches Original 1917.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Anspiel