Anfangsbuchstabe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anfangsbuchstabe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Anfangsbuchstabe

die Anfangsbuchstaben

Genitiv des Anfangsbuchstabens
des Anfangsbuchstaben

der Anfangsbuchstaben

Dativ dem Anfangsbuchstaben

den Anfangsbuchstaben

Akkusativ den Anfangsbuchstaben

die Anfangsbuchstaben

Worttrennung:
An·fangs·buch·sta·be, Plural: An·fangs·buch·sta·ben

Aussprache:
IPA: [ˈanfaŋsˌbuːxʃtaːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anfangsbuchstabe (Info)

Bedeutungen:
[1] Linguistik, Schriftlinguistik: erster Buchstabe eines Wortes, Textabschnitts oder Textes

Herkunft:
Determinativkompositum aus Anfang, Fugenelement -s und Buchstabe

Synonyme:
[1] Initialbuchstabe, Initiale

Gegenwörter:
[1] Endbuchstabe

Oberbegriffe:
[1] Buchstabe

Beispiele:
[1] Die Anfangsbuchstaben von Substantiven werden ebenso wie die von Sätzen im Deutschen immer großgeschrieben.
[1] Viele Abkürzungen und Kurzwörter werden aus den Anfangsbuchstaben der gekürzten Spracheinheiten gebildet: z.B. „LKW“ aus „Lastkraftwagen“.
[1] „So wird der Lexembestand aufgeschlüsselt nach den Wortarten und grammatischen Kategorien, nach den ersten drei Anfangs- beziehungsweise Endbuchstaben, …“[1]
[1] „Dieser passt aufgrund der gleichen vier Anfangsbuchstaben gut zum Familiennamen.“[2]
[1] „Für das Deutsche ist zu konstatieren, daß die meisten substantivischen Anglizismen entsprechend den deutschen Regeln mit großen Anfangsbuchstaben versehen wurden.“[3]
[1] „Aber wir dürfen nicht zu lange draußen bleiben, auch wenn da noch mehr über die Außenansicht der Mühle zu sagen wäre - beispielsweise über ihr Spiegelbild im Mühlenteich und über die eingekerbten Anfangsbuchstaben und Pfeile und Herzen in der Tür…“[4]
[1] „Man kann aber auch - dies ist allerdings bei den rasch denkenden und schreibenden Juden auch außerhalb der Kabbala durchaus gebräuchlich - für ein Wort einfach den Anfangsbuchstaben setzen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Anfangsbuchstabe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anfangsbuchstabe
[1] canoonet „Anfangsbuchstabe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnfangsbuchstabe

Quellen:

  1. Sebastian Kempgen: Russische Sprachstatistik. Systematischer Überblick und Bibliographie. Sagner, München 1995, Seite 53. ISBN 3-87690-617-2.
  2. Lutz Kuntzsch unter Mitarbeit von Frauke Rüdebusch: Die beliebtesten Vornamen des Jahres 2012. In: Sprachdienst. Nummer Heft 3, 2013, Seite 95-111, Zitat Seite 95.
  3. Nicole Plümer: Anglizismus - Purismus - Sprachliche Identität. Eine Untersuchung zu den Anglizismen in der deutschen und französischen Mediensprache. Peter Lang, Frankfurt/Main 2000, ISBN 3-631-36075-4, Seite 272.
  4. Siegfried Lenz: Die Deutschstunde. Roman. C. W. Niemeyer, Hameln 1989, ISBN 3-87585-884-0, Seite 88. Erstveröffentlichung 1968.
  5. Salcia Landmann: Jiddisch. Das Abenteuer einer Sprache. Ullstein, Frankfurt/Main, Berlin 1988, ISBN 3-548-35240-5, Seite 444.