Übergriff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Übergriff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Übergriff die Übergriffe
Genitiv des Übergriffes
des Übergriffs
der Übergriffe
Dativ dem Übergriff
dem Übergriffe
den Übergriffen
Akkusativ den Übergriff die Übergriffe

Worttrennung:

Über·griff, Plural: Über·grif·fe

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌɡʁɪf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Übergriff (Info)

Bedeutungen:

[1] eine rechtswidrige und/oder unangenehme Handlung
[2] das Übergreifen beziehungsweise Ausbreiten

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch übergrif → gmh, althochdeutsch ubargrif → goh, belegt seit dem 11. Jahrhundert[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Verletzung, Nichteinhaltung

Beispiele:

[1] Der Übergriff auf ihre körperliche Unversehrtheit ist eine Straftat.
[1] „Die Zahl der Übergriffe auf Asylbewerber beziehungsweise ihre Unterkünfte hat sich 2014 verdreifacht.“[2]
[1] „Allenthalben kam es zu Übergriffen und Misshandlungen.“[3]
[2] Diese Mauer soll den möglichen Übergriff eines Feuers von dem einen Gebäude auf das andere verhindern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Präpositionen: Übergriff auf
[1] Adjektiv: imperialistischer/körperlicher/sexueller/tätlicher Übergriff
[2] Substantive: Übergriff des Feuers

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Übergriff
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Übergriff
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Übergriff
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalÜbergriff

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „greifen“.
  2. Tania Kambouri: Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin. 4. Auflage. Piper, München, Berlin, Zürich 2015, ISBN 978-3-492-06024-0, Seite 158.
  3. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 107.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Überbegriff