vorwärts

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vorwärts (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

vor·wärts

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯vɛʁʦ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] in der Richtung nach vorn
[2] weiter in der Richtung des Ziels

Herkunft:

alt: niederhochdeutsch vürwert, -wart, vorwert, -wart [1]; mittelhochdeutsch vor-, vürwart, -wert siehe -wärts [2]
neu: Zusammengesetzt aus vor und dem Suffix -wärts, Suffigierung

Synonyme:

[2] voran

Gegenwörter:

[1] rückwärts, seitwärts

Beispiele:

[1] Er parkte mit seinem Auto vorwärts ein.
[2] Geht es mit deiner Dissertation vorwärts?

Wortbildungen:

Adjektive: vorwärtsgekrümmt
Verben: vorwärtsdenken, vorwärtsleben
Substantive: Vorwärtsbewegung, Vorwärtsdrall, Vorwertsdrehung, Vorwärtsfahrt, Vorwärtsgang, Vorwärtsrolle, Vorwärtsschritt, Vorwärtsstrategie, Vorwärtsverteidigung
[?] vorwärtsbewegen, vorwärtsblicken, vorwärtsbringen, vorwärtsdrängen, vorwärtsentwickeln, vorwärtsfahren, vorwärtsfallen, vorwärtsgehen, vorwärtskommen, vorwärtslaufen, vorwärtsmachen, vorwärtsrichten, vorwärtsschauen, vorwärtsschreiten, vorwärtsstreben, vorwärtsstürmen, vorwärtstreiben, vorwärtsweisen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vorwärts
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorwärts
[*] canoo.net „vorwärts
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvorwärts
[1, 2] The Free Dictionary „vorwärts
[1, 2] Duden online „vorwärts

Quellen:

  1. vorwärts woerterbuchnetz.de, abgerufen am 22. November 2014
  2. vorwärts www.duden.de, abgerufen am 22. November 2014