umami

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

umami (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv, indeklinabel[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
umami

Worttrennung:

uma·mi, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ʊˈmaːmi]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] eine Geschmacksrichtung aufweisend, die durch die Aminosäuren Glutaminsäure und Asparaginsäure verursacht wird

Herkunft:

Lehnwort aus dem Japanischen vom Substantiv 旨味 (umami) → ja in der ursprünglichen Bedeutung „Köstlichkeit[1]

Gegenwörter:

[1] bitter, salzig, sauer, süß

Beispiele:

[1] Schon im Kindergarten lernen wir den Unterschied zwischen süß und sauer, salzig und bitter. Fehlt nur noch umami, das den Geschmack von eiweißreicher Nahrung kennzeichnet.[2]
[1] Die Fähigkeit, die fünf Hauptrichtungen süß, sauer, salzig, bitter und umami zu schmecken, beruhe auf bestimmten biochemischen Rezeptoren, erläutert das Team um Peihua Jiang vom Monell Chemical Senses Center in Philadelphia (USA).[3]
[1] Die Bezeichnung umami beschreibt vor allem eine geschmacksverstärkende, aber auch -überlagende Wirkung, wie sie von Glutamaten hervorgerufen wird.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „umami
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonumami
[1] The Free Dictionary „umami
[1] Duden online „umami
[1] wissen.de – Lexikon „Umami

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1741, Eintrag „umami“.
  2. Rabea Weihser: Geruchsforschung: Popcorn in der Nase. In: Zeit Online. 24. September 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. August 2014).
  3. 3,0 3,1 dpa: Wissenschaft: Nichts ist süß für Hyänen - Viele Raubtiere schmecken weniger. In: Zeit Online. 13. März 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. August 2014).

umami (Tschechisch)[Bearbeiten]

Adjektiv, indeklinabel[Bearbeiten]

Worttrennung:

u·ma·mi, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊmamɪ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] eine Geschmacksqualität habend; umami

Herkunft:

aus dem Japanischen

Beispiele:

[1] Umami je uznávané mezinárodní slovo pro chuťovou výraznost.
Umami ist ein international anerkanntes Wort für eine geschmackliche Ausprägung.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] umami chuť — Umami-Geschmack

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „umami
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonumami