nummerieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

nummerieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nummeriere
du nummerierst
er, sie, es nummeriert
Präteritum ich nummerierte
Konjunktiv II ich nummerierte
Imperativ Singular nummeriere!
Plural nummeriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
nummeriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:nummerieren

Veraltete Schreibweisen:

numerieren

Worttrennung:

num·me·rie·ren, Präteritum: num·me·rier·te, Partizip II: num·me·riert

Aussprache:

IPA: [nʊməˈʀiːʀən], Präteritum: [nʊməˈʀiːɐ̯tə], Partizip II: [nʊməˈʀiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas mit einer meist fortlaufenden Nummer versehen

Herkunft:

Entlehnung aus dem lateinischen numerare → la[1]

Synonyme:

[1] beziffern, benummern

Sinnverwandte Wörter:

[1] paginieren

Beispiele:

[1] Die Frau nummerierte jede Ware, damit sie sie registrieren konnte.
[1] Die Plätze im Kinosaal waren nummeriert.

Wortbildungen:

[1] Nummerierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nummerieren
[1] canoo.net „nummerieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonnummerieren
[1] The Free Dictionary „nummerieren
[1] wissen.de – Wörterbuch „nummerieren
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „nummerieren“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „nummerieren
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „nummerieren
[1] Duden online „nummerieren
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1221.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 725.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1221.