einlenken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einlenken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lenke ein
du lenkst ein
er, sie, es lenkt ein
Präteritum ich lenkte ein
Konjunktiv II ich lenkte ein
Imperativ Singular lenke ein!
Plural lenkt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingelenkt haben
Alle weiteren Formen: einlenken (Konjugation)

Worttrennung:

ein·len·ken, Präteritum: lenk·te ein, Partizip II: ein·ge·lenkt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌlɛŋkən], Präteritum: [ˈlɛŋktə ˈaɪ̯n], Partizip II: [ˈaɪ̯nɡeˌlɛŋkt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Einen Kompromiss eingehen, nachgeben

Beispiele:

[1] Krise zwingt Verdi zum Einlenken gegenüber Banken
Es ist offenbar nicht die Zeit für harte Tarifauseinandersetzungen. Die Gewerkschaft Verdi
lenkt ein und geht auf die Arbeitgeber in der Finanzbranche zu. Sie setzt die für November geplanten Urabstimmungen und Streiks im Bankgewerbe aus.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „einlenken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einlenken
[1] canoo.net „einlenken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneinlenken

Quellen:

  1. Handelsblatt, 17.10.2008: Krise zwingt Verdi zum Einlenken gegenüber Banken

Ähnliche Wörter:

(auf etwas) eingehen