e-mailen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

e-mailen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich e-maile
du e-mailst
er, sie, es e-mailt
Präteritum ich e-mailte
Konjunktiv II ich e-mailte
Imperativ Singular e-maile!
Plural e-mailt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geemailt haben
Alle weiteren Formen: e-mailen (Konjugation)

Alternative Schreibweisen:

emailen

Worttrennung:

e-mai·len, Präteritum: e-mail·te, Partizip II: ge·emailt

Aussprache:

IPA: [ˈiːmɛɪ̯lən], Präteritum: [ˈiːmɛɪ̯ltə], Partizip II: [ɡəˈiːmɛɪ̯lt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] transitiv, intransitiv: etwas per E-Mail senden; E-Mails versenden

Herkunft:

Bei e-mailen handelt es sich um eine Bildung zu E-Mail.[1]

Synonyme:

[1] mailen

Beispiele:

[1] Fredo hat mir Geburtstagsgrüße geemailt.
[1] E-mailst du mir die Präsentation?
[1] Ich e-maile noch schnell der Chefin den Entwurf und dann bin ich fertig für heute.
[1] Heutzutage können wir von fast überall e-mailen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „e_mailen
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „e-mailen“ auf wissen.de
[*] canoo.net „e-mailen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikone-mailen

Quellen:

  1. Duden online „e_mailen“.