Odyssee

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Odyssee (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Odyssee die Odysseen
Genitiv der Odyssee der Odysseen
Dativ der Odyssee den Odysseen
Akkusativ die Odyssee die Odysseen

Worttrennung:

Odys·see, Plural: Odys·se·en

Aussprache:

IPA: [odʏˈseː], Plural: [odʏˈseːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Odyssee (Info), Plural:
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] kein Plural: die Irrfahrt des Odysseus
[2] übertragen: generell jede Irrfahrt

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch odyssée → fr entlehnt, das auf lateinisch Odyssēa → la und letztlich auf griechisch Όδύσσεια (Odýsseia) → grc „Dichtung über Odysseus“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Irrfahrt

Beispiele:

[1] Das Epos des Homer beginnt im zehnten Jahr der Odyssee.
[2] „Tausende Bahnpassagiere haben in den letzten 24 Stunden eine wahre Odyssee hinter sich gebracht.“[2]
[2] „Die Odyssee des Heiligen endet schließlich im nordostenglischen Durham.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Odyssee
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Odyssee
[*] canoo.net „Odyssee
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOdyssee
[1, 2] The Free Dictionary „Odyssee
[2] Duden online „Odyssee

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Odyssee“.
  2. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,460997,00.html
  3. Martin Paetsch: Der Tod aus dem Norden. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 24-35, Zitat Seite 35.