Liebchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Liebchen die Liebchen
Genitiv des Liebchens der Liebchen
Dativ dem Liebchen den Liebchen
Akkusativ das Liebchen die Liebchen

Worttrennung:

Lieb·chen , Plural: Lieb·chen

Aussprache:

IPA: [ˈliːpçən], Plural: [ˈliːpçən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] geliebte Frau, Liebste(r)
[2] mit negativer Nebenbedeutung: Affaire, Geliebte

Herkunft:

mittelhochdeutsch „liebchin“, belegt seit dem 15. Jahrhundert[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Darling, Freundin, Herzensdame, Liebling, Schatz, Schätzchen
[2] Affaire/Affäre, Geliebte

Unterbegriffe:

[1] Feinsliebchen, Herzliebchen
[2] Soldatenliebchen, Verbrecherliebchen

Beispiele:

[1] Der Ausdruck Liebchen wird auch als Kosenamen verwendet.
[2] Sie ist das Liebchen eines Gauners.
[2] „Im Traum hatte er nicht nur mit Rochelle, sondern auch mit seinen einstigen Liebchen amüsiert.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Liebchen
[*] canoo.net „Liebchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLiebchen
[1, 2] The Free Dictionary „Liebchen
[1, 2] Duden online „Liebchen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „lieb“.
  2. Isaac Bashevis Singer: Max, der Schlawiner. Roman. Axel Springer Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-942656-32-0, Seite 41. Englisches Original 1991.