Geliebte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geliebte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, adjektivische Deklination, f[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Geliebte Geliebte
Genitiv Geliebter Geliebter
Dativ Geliebter Geliebten
Akkusativ Geliebte Geliebte
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Geliebte die Geliebten
Genitiv der Geliebten der Geliebten
Dativ der Geliebten den Geliebten
Akkusativ die Geliebte die Geliebten
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Geliebte keine Geliebten
Genitiv einer Geliebten keiner Geliebten
Dativ einer Geliebten keinen Geliebten
Akkusativ eine Geliebte keine Geliebten

Worttrennung:

Ge·lieb·te, Plural: Ge·lieb·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈliːptə], Plural: [ɡəˈliːptn]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] weiblicher Partner, für den entweder Liebe empfunden wird oder mit dem eine sexuelle Beziehung aufrechterhalten wird

Herkunft:

Konversion aus dem Partizip II von lieben: geliebt

Sinnverwandte Wörter:

[1] Konkubine, Kurtisane, Liebhaberin, Mätresse

Männliche Wortformen:

[1] Geliebter

Beispiele:

[1] Nachts traf er sich immer mit seiner Geliebten.
[1] Er hatte die ganze Zeit eine Geliebte gehabt.
[1] „Sadie ist vor Trauer außer sich und macht einen Skandal, als sie die offizielle Ehefrau und eine weitere Geliebte, von der Clarence zwei Kinder hat, auftauchen sieht, ganz abgesehen von mehreren Mätressen, die alle behaupten, die einzigen zu sein, die ihn je geliebt haben.“[1]

Wortbildungen:

[1] Dauergeliebte


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geliebte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geliebte
[1] canoo.net „Geliebte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeliebte

Quellen:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 45.