Gesinde

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesinde (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gesinde die Gesinde
Genitiv des Gesindes der Gesinde
Dativ dem Gesinde den Gesinden
Akkusativ das Gesinde die Gesinde

Worttrennung:

Ge·sin·de, Plural: Ge·sin·de

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzɪndə], Plural: [ɡəˈzɪndə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gesinde (Info), Plural:
Reime: -ɪndə

Bedeutungen:

[1] veraltet: die Gesamtheit der Knechte und Mägde eines Gutshofs eines Grundherrn

Herkunft:

zu senden und althochdeutsch sind „Weg, Richtung, Seite“ von althochdeutsch gisindiGefährte[1]

Synonyme:

[1] Dienerschaft

Beispiele:

[1] „Das Gesinde bekam seinen Lohn und wechselte den Dienstherren.“[2]

Wortbildungen:

Deputatgesinde, Hausgesinde, Hofgesinde
Gesindel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gesinde
[1] Duden online „Gesinde
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesinde
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gesinde
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGesinde
[1] canoo.net „Gesinde
[1] The Free Dictionary „Gesinde

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesinde
  2. Sankt Martin und das Federvieh. In: General–Anzeiger. 3. November 2014, abgerufen am 18. November 2014.