Geschicklichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschicklichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Geschicklichkeit die Geschicklichkeiten
Genitiv der Geschicklichkeit der Geschicklichkeiten
Dativ der Geschicklichkeit den Geschicklichkeiten
Akkusativ die Geschicklichkeit die Geschicklichkeiten

Worttrennung:

Ge·schick·lich·keit, Plural: Ge·schick·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃɪklɪçkaɪ̯t], Plural: [ɡəˈʃɪklɪçkaɪ̯tən], [ɡəˈʃɪklɪçkaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] die Fähigkeit, eine Sache schnell und ohne großen Aufwand zu erledigen

Synonyme:

[1] Geschick, Fingerfertigkeit

Gegenwörter:

[1] Ungeschicklichkeit

Beispiele:

[1] Ständig den Hammer fallen zu lassen, zeugt nicht von hoher Geschicklichkeit.

Wortbildungen:

Geschicklichkeitsspiel, Geschicklichkeitswettbewerb

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geschicklichkeit
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Geschicklichkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschicklichkeit
[1] canoo.net „Geschicklichkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschicklichkeit
[1] The Free Dictionary „Geschicklichkeit