Besorgnis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besorgnis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Besorgnis die Besorgnisse
Genitiv der Besorgnis der Besorgnisse
Dativ der Besorgnis den Besorgnissen
Akkusativ die Besorgnis die Besorgnisse

Worttrennung:

Be·sorg·nis, Plural: Be·sorg·nis·se

Aussprache:

IPA: [bəˈzɔʁknɪs], Plural: [bəˈzɔʁknɪsə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] über eine längere Zeit andauerndes quälendes, bedrückendes Gefühl wegen bestimmter unangenehmer Erwartungen an die Zukunft

Synonyme:

[1] Befürchtung, Sorge

Gegenwörter:

[1] Sorglosigkeit, Unbekümmertheit

Beispiele:

[1] „International stießen die Drohungen Nordkoreas auf scharfe Kritik und lösten Besorgnis aus.“[1]
[1] „Die sogenannte perfektionistische Besorgnis wird von der Wissenschaft mit klinischen Störungsbildern wie Essstörungen, Depression, Angst- und Zwangstörungen, sexuellen Funktionsstörungen und Selbstmordgedanken in Verbindung gebracht.“[2]
[1] „Ich habe Sie nach Neuigkeiten gefragt, um die Besorgnis zu zerstreuen, die Ihr trübes und ernstes Gesicht bei mir erweckte.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Besorgnis erregend

Wortbildungen:

besorgniserregend

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Besorgnis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Besorgnis
[1] canoo.net „Besorgnis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBesorgnis
[1] The Free Dictionary „Besorgnis
[1] Duden online „Besorgnis
[1] wissen.de – Wörterbuch „Besorgnis

Quellen:

  1. Weltweite Besorgnis: Nordkorea kündigt Nichtangriffspakt. In: Zeit Online. 8. März 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. Dezember 2013).
  2. Grit König: Wann Perfektionismus krankhaft wird. In: Welt Online. 11. Mai 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 14. Dezember 2013).
  3. Dumas-Le Prince: Die Totenhand. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).