Böotier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 42. Woche
des Jahres 2010 das Wort der Woche.

Böotier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Böotier die Böotier
Genitiv des Böotiers der Böotier
Dativ dem Böotier den Böotiern
Akkusativ den Böotier die Böotier

Worttrennung:

Bö·o·ti·er, Plural: Bö·o·ti·er

Aussprache:

IPA: [bøˈoːʦi̯ɐ], Plural: [bøˈoːʦi̯ɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] veraltet: Mensch, der denkfaul, schwerfällig, ungebildet, bäurisch und unkultiviert ist

Herkunft:

Böotier sind die Einwohner Böotiens in Mittelgriechenland, welche von den Griechen und Römern als dumme Bauern angesehen wurden.[1]

Synonyme:

[1] Bauerntölpel, Bauerntrampel

Weibliche Wortformen:

[1] Böotierin

Beispiele:

[1] Mein neuer Kollege wirkt auf mich wie der Schlimmste aller Böotier.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Böotier
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, „Böotier“, Seite 214
[1] Reinhard Pohlke: Das wissen nur die Götter. Deutsche Redensarten aus dem Griechischen. Albatros Verlag, Düsseldorf 2008, ISBN 978-3-491-96233-0, Seite 39, „Böotier“
[*] canoo.net „Böotier

Quellen:

  1. Reinhard Pohlke: Das wissen nur die Götter. Deutsche Redensarten aus dem Griechischen. Albatros Verlag, Düsseldorf 2008, ISBN 978-3-491-96233-0, Seite 39, „Böotier“.

Ähnliche Wörter:

Böttcher