Anklage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anklage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Anklage die Anklagen
Genitiv der Anklage der Anklagen
Dativ der Anklage den Anklagen
Akkusativ die Anklage die Anklagen

Worttrennung:

An·kla·ge, Plural: An·kla·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanklaːɡə], Plural: [ˈanklaːɡən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Recht: Antrag auf Strafverfolgung
[2] Beschuldigung einer Person, etwas Schlimmes getan zu haben

Synonyme:

[1] Klage
[2] Anschuldigung, Beschuldigung

Gegenwörter:

[1] Verteidigung

Oberbegriffe:

[1] Gerichtsprozess, Gerichtsverfahren, Prozess, Verfahren

Unterbegriffe:

[1] Privatanklage, Untreueanklage

Beispiele:

[1] Die Staatsanwaltschaft erhebt nun Anklage wegen Nötigung.
[1] Trotz der vielen Tatverdächtigen kam es nur in zwei Fällen zu Anklagen.
[2] In seinem Buch formuliert er eine bittere Anklage gegen die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Anklage einreichen, Anklage erheben, Anklage fallen lassen, Anklage auf etwas stützen, Anklage zurück ziehen
[1] Gegenstand der Anklage, unter Anklage stehen, sich der Anklage schuldig bekennen

Wortbildungen:

[1] Angeklagter, Ankläger, Anklagebank, Anklagebehörde, Anklagesatz, Anklageschrift, Anklagevertreter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Anklage
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Anklage
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anklage
[1] canoo.net „Anklage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnklage
[1, 2] The Free Dictionary „Anklage
[1, 2] Duden online „Anklage

Quellen:

Ähnliche Wörter:

Anlage, Anklang