zugegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zugegen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zugegen
Alle weiteren Formen: Flexion:zugegen

Anmerkung zum Gebrauch:

zugegen wird nur in Verbindung mit dem Verb sein gebraucht.

Worttrennung:

zu·ge·gen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [t͡suˈɡeːɡn̩] ~ [t͡suˈɡeːɡŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zugegen (Info)

Bedeutungen:

[1] gehoben, von Personen: körperlich an einem bestimmten Platz, Ort, zu einem bestimmten Zeitpunkt, in einer bestimmten Zeitspanne oder zu einem Anlass sein, sich dort befindend

Sinnverwandte Wörter:

[1] präsent, vorhanden, anwesend, beiwohnend

Beispiele:

[1] Bei diesem denkwürdigen Ereignis war ich zugegen.
[1] Es handle sich um das reichste Grab dieser Volksgruppe, das bisher östlich des Urals entdeckt wurde, sagte Hermann Parzinger vom Deutschen Archäologischen Institut, der bei der Graböffnung zugegen war.[1]
[1] Rangniedere Rhesusaffen hielten sich bei der Bewältigung von Intelligenzaufgaben dezent im Hintergrund, wenn dominante Tiere zugegen waren.[2]
[1] Nachdem er eine Londoner Schule besuchte, sagte er, dass er auf einem Labour-Parteitag in Manchester am 24. September zum letzten Mal als Vorsitzender zugegen sein wird.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zugegen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zugegen
[1] Duden online „zugegen
[1] The Free Dictionary „zugegen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzugegen

Quellen:

  1. Grabschatz eines Skythenfürsten entdeckt. Archäologie. In: Spektrum der Wissenschaft Online. 1. Oktober 2001, ISSN 0170-2971 (URL, abgerufen am 5. Juni 2012).
  2. Dumm kommt weiter. In: Spektrum der Wissenschaft Online. 1. April 2000, ISSN 0170-2971 (URL, abgerufen am 5. Juni 2012).
  3. Wikinews-Artikel „Tony Blair kündigte seinen Rücktritt an“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zugeben