zuckeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuckeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zuckel
du zuckelst
er, sie, es zuckelt
Präteritum ich zuckelte
Konjunktiv II ich zuckelte
Imperativ Singular zuckel!
zuckele!
Plural zuckelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gezuckelt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zuckeln

Worttrennung:
zu·ckeln, Präteritum: zu·ckel·te, Partizip II: ge·zu·ckelt

Aussprache:
IPA: [ˈt͡sʊkl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zuckeln (Info)
Reime: -ʊkl̩n

Bedeutungen:
[1] sich ganz langsam ohne Hast und Unruhe gemütlich zu Fuß fortbewegen, auch über Tiere und Fahrzeuge: sich langsam, in kleinen ruckartigen Bewegungen über unebenen Untergrund bewegen

Herkunft:
vom Verb zucken[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] bummeln, schleichen, schlurfen, trödeln, trotten, zotteln

Gegenwörter:
[1] rasen, rennen, stürmen

Unterbegriffe:
[1] anzuckeln, entlangzuckeln, hinterherzuckeln, loszuckeln

Beispiele:
[1] „Sie zuckelte durch die Straßen der Stadt und die Zeit rückte immer weiter voran. “[2]
[1] „Langsam, in einschläferndem Trab, zuckelt das Pony mit dem kleinen Wagen die schmalen Waldwege entlang. “[3]
[1] Mit dem neuen Auto sind wir dann fleißig durch die Gegend gezuckelt.
[1] „Leicht schaukelnd in ihrem Schienenbett zuckelt die Straßenbahn durch die Heidestraße nach Süden.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] gemütlich, langsam, ohne Hast zuckeln; ruckelt und zuckelt; eine Bahn, Straßenbahn zuckelt

Wortbildungen:
Zuckelei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuckeln
[1] canoonet „zuckeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuckeln
[1] The Free Dictionary „zuckeln
[1] Duden online „zuckeln

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ruckeln