worauf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

worauf (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

wo·r·auf

Aussprache:

IPA: [voˈʁaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild worauf (Info)
Reime: -aʊ̯f

Bedeutungen:

[1] interrogativ: auf welcher Sache
[2] relativ: auf welcher genannten Sache

Gegenwörter:

[1] bei der Frage nach der physischen Position: worunter

Beispiele:

[1] Worauf hast du gestanden? Auf einer Brücke?
[1] Worauf stützen sich deine Behauptungen?
[1] „Hohe Rendite steht für hohes Risiko, darüber sollten sich Kapitalanleger bewusst sein. Statt auf die Höhe der Rendite zu schielen, sollte man daher besser prüfen, worauf die Berechnungen basieren und ob die Annahmen auch langfristig gelten.“[1]
[2] Der Ast, worauf er saß, brach ab.
[2] Die Quelle, worauf er seine Anschuldigung stützte, erwies sich als frei erfunden.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „worauf
[*] canoonet „worauf
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalworauf
[1, 2] The Free Dictionary „worauf
[1, 2] Duden online „worauf
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „worauf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „worauf

Quellen:

  1. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 8. Juni 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dadrauf, herauf, vorauf, woran, woraufhin, woraus