widerwillig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

widerwillig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
widerwillig widerwilliger am widerwilligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:widerwillig

Worttrennung:

wi·der·wil·lig, Komparativ: wi·der·wil·li·ger, Superlativ: am wi·der·wil·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈviːdɐˌvɪlɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ohne Lust, ohne Freude, sehr ungern
[2] Unmut, Abneigung, Abscheu zum Ausdruck bringend
[3] veraltet: feindlich entzweit

Synonyme:

[1] unwillig, widerstrebend

Gegenwörter:

[1] freudvoll, gern

Beispiele:

[1] Widerwillig begann sie mit der Arbeit.
[1] Er begleitete sie nur widerwillig zum Arzt.
[2] Beim Anblick des Abendessens machte sie ein widerwilliges Gesicht.
[2] Sie reagierte mit einer widerwilligen Geste.
[3] Es gelang niemandem, die widerwilligen Brüder zu versöhnen.

Wortbildungen:

[1, 2] Widerwilligkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] wissen.de – Wörterbuch „widerwillig
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „widerwillig
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „widerwillig
[*] canoonet „widerwillig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwiderwillig
[1, 2] The Free Dictionary „widerwillig
[1, 2] Duden online „widerwillig

Quellen: