wenn man vom Teufel spricht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wenn man vom Teufel spricht (Deutsch)[Bearbeiten]

Sprichwort[Bearbeiten]

Anmerkung:

Gelegentlich ist die Einstellung zu der Person, über die gesprochen wird, eher negativ, oft aber wird die Wendung ironisch verwendet.

Worttrennung:

wenn man vom Teu·fel spricht

Aussprache:

IPA: [vɛn man fɔm ˈtɔɪ̯fl̩ ʃpʁɪçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wenn man vom Teufel spricht (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Phrase, die man benutzt, wenn man von einer Person spricht und diese dann zufällig auftaucht: na sieh mal einer an, wer ist denn das da!

Herkunft:

gekürzte Version von wenn man vom Teufel spricht, kommt er

Beispiele:

[1] „Wenn ich den Chef schon sehe, wird mir ganz schlecht. Am liebsten würde ich…“ (Chef nähert sich) „Ah, wenn man vom Teufel spricht.
[1] „Meine Frau backt exquisite Mutzemandeln -“ (augenzwinkernd:) „Ah, wenn man vom Teufel spricht…“ (Frau nähert sich).

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Günther Drosdowski, Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Redewendungen und sprichwörtliche Redensarten. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 1. Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1992, ISBN 3-411-04111-0, „Teufel“, Seite 721
[1] Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „wenn man vom Teufel spricht (dann kommt er gegangen)“, Seite 608