okay

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

okay (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
okay

Worttrennung:

okay, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [oˈkeː]
Hörbeispiele: —
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] in Ordnung, ohne dass etwas zu beklagen wäre

Abkürzungen:

[1] o. k., O.K., O. K., OK, ok

Herkunft:

englisch: genaue Herkunft ungeklärt; Theorien zur Herkunft siehe im Wikipedia-Artikel okay

Sinnverwandte Wörter:

[1] in Ordnung, gut so, richtig so, ohne Beanstandung, ohne Mängel, gesund, unverletzt

Beispiele:

[1] Ich erreichte bei dem Rennen zwar nur den vierten Platz, aber das ist okay.
[1] Der zweite Teil war schon okay, aber der erste war Klassen besser.
[1] Du bist so blass, bist du okay?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] alles ok, aber ok, schon ok

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „okay
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „okay
[*] canoo.net „okay
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonokay
[1] The Free Dictionary „okay

Adverb, Antwortpartikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

okay

Aussprache:

IPA: [oˈkeː]
Hörbeispiele: —
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] einwilligend, Zustimmung ausdrückend: Ja!

Abkürzungen:

[1] o. k., O.K., O. K., OK, ok

Synonyme:

[1] abgemacht, einverstanden

Beispiele:

[1] „Was soll ich heute kochen, Schatz?“ „Leber mit Zwiebeln.“ „Wirklich? Okay, dann gibt es heute Leber.“
[1] „Ich möchte jetzt nach Hause fahren.“ „Okay.“

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „okay
[1] The Free Dictionary „okay
[1] Duden online „okay_abgemacht_einverstanden
[1] okay als Antwortpartikel/Responsiv; institut für deutsche sprache