niederkämpfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

niederkämpfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kämpfe nieder
du kämpfst nieder
er, sie, es kämpft nieder
Präteritum ich kämpfte nieder
Konjunktiv II ich kämpfte nieder
Imperativ Singular kämpf nieder!
kämpfe nieder!
Plural kämpft nieder!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
niedergekämpft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:niederkämpfen

Worttrennung:
nie·der·kämp·fen, Präteritum: kämpf·te nie·der, Partizip II: nie·der·ge·kämpft

Aussprache:
IPA: [ˈniːdɐˌkɛmp͡fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] in einer kämpferischen Auseinandersetzung: nach und nach überwältigen und schließlich bezwingen
[2] in einem sportlichen Wettkampf: durch anhaltenden (körperlichen) Kraftaufwand überwältigen und bezwingen
[3] ein aufkommendes Gefühl, eine Emotion: bewusst unterdrücken beziehungsweise zu unterdrücken versuchen

Herkunft:
Ableitung vom Verb kämpfen mit Präfix nieder-[1]

Synonyme:
[1, 2] niederringen, niederzwingen
[3] niederhalten, zurückhalten

Beispiele:
[1] „Das kaiserliche Rom vermochte den Barbaren der Völkerwanderung zwar noch eine Zeitlang hinhaltenden Widerstand zu leisten, aber es hatte längst nicht mehr die Kraft, sie niederzukämpfen und zu bezwingen, und so erlag es schließlich ihrem Ansturm.“[2]
[2] „[…] Man kann Gegner mit Leidenschaft niederkämpfen, man kann Spiele mit Hingabe und großen Energieleistungen dominieren, aber Bälle ins Tor zu kämpfen[,] ist nicht so einfach.“[3]
[3] „Ich muss die Angst verdrängen, diese Angst, die nicht oft kommt, aber immer dann, wenn der Tod nahe ist. Ich darf ihr nicht nachgeben, weil sie lähmt. Ich muss sie niederkämpfen wie einen Feind.“[4]

Wortbildungen:
Niederkämpfung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „niederkämpfen
[*] canoonet „niederkämpfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „niederkämpfen
[1–3] The Free Dictionary „niederkämpfen
[1, (2), 3] Duden online „niederkämpfen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonniederkämpfen
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „niederkämpfen
[1, 3] wissen.de – Wörterbuch „niederkämpfen
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „niederkämpfen
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Dritter Theil. L bis R, Braunschweig 1809 (Internet Archive), Seite 496, Stichwort „niederkämpfen“

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „niederkämpfen“.
  2. Herfried Münkler: Die Diffusion der Macht. In: Zeit Online. Nummer 41/1994, 7. Oktober 1994, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. Dezember 2017).
  3. Daniel Theweleit: Der alte Mann und das Kollektiv. In: Spiegel Online. 2. Oktober 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 25. Dezember 2017).
  4. Jan Flieger: Das Tal der Hornissen. EDITION digital, Pinnow 2012, ISBN 978-3-86394-475-9, Seite 108, DNB 108833380X (zitiert nach Google Books, abgerufen am 25. Dezember 2017).