launig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

launig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
launig launiger am launigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:launig

Anmerkung:

nicht zu verwechseln mit dem Wort launisch mit der Bedeutung unstet, unberechenbar; vergleiche auch den Begriff launenhaft, welcher im Gegensatz zu launisch eher auf Objekte angewandt wird

Worttrennung:

lau·nig, Komparativ: lau·ni·ger, Superlativ: am lau·nigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlaʊ̯nɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯nɪç

Bedeutungen:

[1] auf eine charmante und geistreiche Art und Weise so, dass gute Laune aufkommt

Sinnverwandte Wörter:

[1] geistreich, humorvoll, mit Witz, gut gelaunt, einfühlend, mitteilsam, witzig

Beispiele:

[1] „Besonders fiel es ihm höchst schmerzlich auf, wenn ihn seine Freundin von den guten und bösen Eigenschaften eines solchen Mannes oft launig unterhielt, alle Fehler des Begünstigten genau zu kennen schien und doch noch vielleicht selbigen Abend, gleichsam zum Spott des wertgeschätzten Freundes, in den Armen eines Unwürdigen ausruhte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine launige Ansprache, ein launiger Einfall

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „launig
[1] The Free Dictionary „launig
[1] Duden online „launig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portallaunig

Quellen: