konfiszieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

konfiszieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich konfisziere
du konfiszierst
er, sie, es konfisziert
Präteritum ich konfiszierte
Konjunktiv II ich konfiszierte
Imperativ Singular konfiszier!
konfisziere!
Plural konfisziert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
konfisziert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:konfiszieren

Worttrennung:

kon·fis·zie·ren, Präteritum: kon·fis·zier·te, Partizip II: kon·fis·ziert

Aussprache:

IPA: [kɔnfɪsˈt͡siːʁən], Präteritum: [kɔnfɪsˈt͡siːɐ̯tə], Partizip II: [kɔnfɪsˈt͡siːɐ̯t]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] etwas einziehen, beschlagnahmen (von Staats wegen, gerichtlich)

Herkunft:

vom lateinischen Verb confiscare → labeschlagnahmen, in der Kasse aufbewahren“, einer Ableitung zum Substantiv fiscus → laFiskus, Staatskasse, auch Geldkorb“ mit dem Präfix con- → la[1]

Synonyme:

[1] beschlagnahmen

Beispiele:

[1] Nach der Tat konfiszierte die Polizei die Tatwaffe.
[1] Seit Ende Mai konfiszierte die Polizei von etwa 700 betrunkenen Lenkern das Fahrzeug.[2]
[1] "Waschkörbeweise" habe man Messer und Nagelfeilen konfisziert, ein immenser Aufwand für die Mitarbeiter.[3]
[1] „Abtrünnige Rebellen hatten alles konfisziert.“[4]

Wortbildungen:

Konfiskat, Konfiskationkonfiskatorisch, Konfiszieren, konfiszierend, konfisziert

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „konfiszieren
[1] Duden online „konfiszieren
[1] canoonet „konfiszieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkonfiszieren
[1] Duden online „konfiszieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 743, Eintrag „konfiszieren“.
  2. APA/Red.: Alkohol am Steuer: Zehn Autos pro Tag in Italien konfisziert. In: DiePresse.com. 1. August 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 3. Juni 2013).
  3. Kerstin Vogel: Flughafen: Waschkörbeweise Messer und Feilen. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 3. Juni 2013).
  4. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 34. Französisches Original 2014.