Staatskasse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Staatskasse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Staatskasse die Staatskassen
Genitiv der Staatskasse der Staatskassen
Dativ der Staatskasse den Staatskassen
Akkusativ die Staatskasse die Staatskassen

Worttrennung:

Staats·kas·se, Plural: Staats·kas·sen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaːtsˌkasə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] gesamtes Barvermögen eines Staates
[2] sinnbildlich: der Staat als Wirtschaftssubjekt

Synonyme:

[1] Staatssäckel
[2] Fiskus

Beispiele:

[1] Steuern und Abgaben fließen direkt in die Staatskasse.
[1] „Statt der avisierten 200 Millionen Dollar an Steuereinnahmen flossen lediglich 27 Millionen in die Staatskasse – kein Wunder, wurden den Konzernen doch Steuerbefreiungen für die Dauer von bis zu dreißig Jahren gewährt.“[1]
[2] Das Projekt wurde komplett privat finanziert, die Staatskasse gab dazu keinen Cent.
[2] „So bleibt Leopold vorerst nichts übrig, als das belgische Parlament anzupumpen, obwohl er ja versprochen hat, niemals mit einer Kolonie die Staatskasse zu belasten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Staatskasse
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Staatskasse“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Staatskasse
[1] canoo.net „Staatskasse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStaatskasse
[1, 2] The Free Dictionary „Staatskasse
[1, 2] Duden online „Staatskasse
[1] wissen.de – Wörterbuch „Staatskasse

Quellen:

  1. Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung. Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten. Propyläen, Berlin 2016, ISBN 978-3-549-07478-7, Seite 119.
  2. Jörg-Uwe Albig: Das Herz der Finsternis. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 96-115, Zitat Seite 110.