kanten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kanten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kante
du kantest
er, sie, es kantet
Präteritum ich kantete
Konjunktiv II ich kantete
Imperativ Singular kant!
kante!
Plural kantet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekantet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kanten

Worttrennung:

kan·ten, Präteritum: kan·te·te, Partizip II: ge·kan·tet

Aussprache:

IPA: [ˈkantn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -antn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas schräg stellen, auf die Kante stellen, wenden, über die Kante wälzen
[2] transitivSportSkisport: die Skier so drehen, dass die Kanten im Schnee greifen

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Kante;[1] vergleiche auch kentern

Unterbegriffe:

[1] verkanten

Beispiele:

[1] Sie kantete die Kiste auf der einen Seite hoch und schaute drunter, aber da lag kein Brief.
[2] Du musst noch besser kanten, das ist gerade hier auf der Fahrt quer zum vereisten Hang wichtig.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kanten“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kanten
[1, 2] canoo.net „kanten
[1] The Free Dictionary „kanten
[1, 2] Duden online „kanten

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 „Kante“, Seite 616 f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Homophone: kannten
Anagramme: kannte, tanken, Tanken