infinitesimal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

infinitesimal (Deutsch)

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
infinitesimal
Alle weiteren Formen: Flexion:infinitesimal

Worttrennung:

in·fi·ni·te·si·mal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌɪnfiniteziˈmaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild infinitesimal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Mathematik: betragsmäßig unendlich klein

Herkunft:

aus neulateinisch: infinitesimus → la, eigentlich als Ordnungszahl zu infinitus → la = unendlich gebildet (nach lateinischem Muster centum → la = hundert , Ordnungszahl: centesimus → la = hundertste); Adjektiv von Stamm infinitesim- und Ableitungsmorphem -al gebildet [Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[1] zentesimal

Beispiele:

[1] „Sie führten Grenzwertbetrachtungen ein, die die Nutzung infinitesimaler Größen überflüssig machten.“[1]
[1] „Wenn der „folgende Zeitpunkt“ nur infinitesimal vom jetzigen entfernt ist, heißt der Vorgang stetig.“[2]
[1] Die Wahrscheinlichkeit, durch eine Wand zu fallen, ist infinitesimal.

Wortbildungen:

Infinitesimalrechnung

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „infinitesimal
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „infinitesimal
[*] canoo.net „infinitesimal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoninfinitesimal
[1] Duden online „infinitesimal

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Infinitesimalzahl“ (Stabilversion)
  2. Gerthsen Physik. Springer, 2007, S. 1086