gregorianischer Kalender

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gregorianischer Kalender (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ gregorianischer Kalender
Genitiv gregorianischen Kalenders
Dativ gregorianischem Kalender
Akkusativ gregorianischen Kalender
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der gregorianische Kalender
Genitiv des gregorianischen Kalenders
Dativ dem gregorianischen Kalender
Akkusativ den gregorianischen Kalender
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein gregorianischer Kalender
Genitiv eines gregorianischen Kalenders
Dativ einem gregorianischen Kalender
Akkusativ einen gregorianischen Kalender

Worttrennung:

gre·go·ria·ni·scher Ka·len·der, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡʀeɡoˈʀi̯aːnɪʃɐ kaˈlɛndɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gregorianischer Kalender (Info)

Bedeutungen:

[1] von Papst Gregor XIII. im Jahre 1582 eingeführter, noch heute in den meisten Teilen der Welt gültiger Kalender

Herkunft:

Fügung aus dem Adjektiv gregorianisch und dem Substantiv Kalender zusammengesetzt

Gegenwörter:

[1] ägyptischer Kalender, assyrischer Kalender, äthiopischer Kalender, babylonischer Kalender, chinesischer Kalender, französischer Revolutionskalender, iranischer Kalender, isländischer Kalender, jüdischer Kalender, julianischer Kalender, koptischer Kalender, Mondkalender, römischer Kalender, sowjetischer Revolutionskalender

Oberbegriffe:

[1] Kalender

Unterbegriffe:

[1] Monat

Beispiele:

[1] Der gregorianische Kalender wurde bereits Ende des 16. Jahrhunderts entwickelt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „gregorianischer Kalender
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „gregorianischer Kalender“ (Wörterbuchnetz), „gregorianischer Kalender“ (Zeno.org).
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gregorianischer Kalender
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongregorianischer Kalender
[1] wissen.de – Wörterbuch „gregorianisch
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „gregorianisch“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „gregorianischer Kalender
[1] Duden online „Kalender
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „Kalender“ Seite 918.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, „gregorianisch“ Seite 396.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 527.