fretum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fretum (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ fretum fretī
Genitiv fretī fretōrum
Dativ fretō fretīs
Akkusativ fretum fretōs
Vokativ frete fretī
Ablativ fretō fretīs

Worttrennung:

fre·tum, Plural: fre·ta

Bedeutungen:

[1] klassisch: die Strömung, die Flut (vor allem des Meeres)
[2] klassisch: der Sund, wo das Meer einströmt; der Sund, die Meerenge, der Kanal

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Lateinischer Wikipedia-Artikel „fretum
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „fretum“ (Zeno.org)
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches Lateinisch-Deutsches Handwörterbuch. Aus den Quellen zusammengetragen und mit besonderer Bezugnahme auf Synonymik und Antiquitäten unter Berücksichtigung der besten Hilfsmittel. 8. Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Nachdruck 2010), Darmstadt 1913, Band 1, Spalte 2844 f., Eintrag „fretum“