ex aequo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 14. Woche
des Jahres 2016 das Wort der Woche.

ex aequo (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

ex ae·quo

Aussprache:

IPA: [ɛks ˈʔɛːkvo]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: in derselben Weise

Herkunft:

Bei dem Ausdruck handelt es sich um eine Entlehnung aus dem Lateinischen[1] (Latinismus), bestehend aus ex → la ‚(her)aus[2] und aequus → lagleich[1].

Sinnverwandte Wörter:

[1] ebenso, genauso, geradeso, gleichermaßen, gleicherweise, in gleichem Maße, in gleicher Weise
[1] gehoben: nicht minder; veraltet: gleichergestalt
[1] veraltet: ingleichen
[1] Sport: punktgleich, zeitgleich

Beispiele:

[1] „Olympiasieger Weder (Ch) und Hausherr Lochner (D) wurden ex aequo Sieger und erhielten je 15.000 Mark.“[3]
[1] „Kurios: Die beiden Tiroler Schiestl und Schneider, ex aequo Sieger am Samstag, waren auch gestern zeitgleich, diesmal reichte es aber nur zu Platz drei.“[4]
[1] „Er hat wohl schon vor der Unterbrechung gewußt, was seine Fahrt wert war: ‚Das war eine gute Zeit, so schnell fahren nimmer viele‘, nur 68/100 Sekunden hinter Perathoner, und ex aequo mit dem Finnen Leskinen.“[5]
[1] „Um mehrere Gewinner ex aequo zu verhindern, entscheidet seit 1993 die Punktedifferenz über den Turniersieg.“[6]
[1] „Andreas Goldberger, der nach seinem zweiten Rang in Garmisch-Partenkirchen ex aequo mit Primoz Peterka die Tournee-Halbzeitwertung anführt, bürgt auf dem Bergisel für Qualität.“[7]
[1] „Der einzige deutsche unter 20 Wettbewerbsbeiträgen gewann (ex aequo mit Guzmans Film) eine Silberne Taube.“[8]
[1] „Der erste Preis in der Kategorie Spielfilm ging ex aequo an zwei Filme:[…].“[9]
[1] „Er spielte über den ganzen Turnierverlauf konstant und belegte ex aequo mit der besten Frau, der Wienerin Maria Horvath den fünften Platz.“[10]
[1] „O. Nimigean las aus seinem zweiten Roman ‚Rădăcina de bucsau‘ (Polirom, 2010 - Prosapreis der Zeitschrift ‚Observator cultural‘, ex aequo mit Gabriela Adameşteanu).“[11]
[1] „Ein silberner Bär für die beste Regie ging ex aequo an Radu Jude für ‚Aferim!‘, eine Art Balkan-Western, der um 1835 spielt, und an Małgorzata Szumowska für ‚Body‘, der von einem Untersuchungsrichter und seiner magersüchtigen Tochter erzählt.“[12]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „ex aequo
[1] wissen.de – Wörterbuch „ex aequo
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „ex aequo“ auf wissen.de
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ex aequo

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Duden online „ex aequo
  2. Duden online „ex
  3. Bob: Platz 6 mit 5000 DM versüßt. In: Neue Kronen-Zeitung. 3. Januar 1994, Seite 36.
  4. Tiroler „Zwillinge“ wieder zeitgleich. In: Neue Kronen-Zeitung. 14. März 1994, Seite 28.
  5. Probleme mit der als perfekt gepriesenen Piste. In: Süddeutsche Zeitung. Nummer 30, 6. Februar 1996, ISSN 0174-4917, Seite 17.
  6. Stefan Zenklusen: Fünf Nationen, ein Spektakel. In: Zürcher Tagesanzeiger. Nummer 6, 14. März 1996, Seite 53.
  7. „Goldi“ jagt am Bergisel ersten Sieg. In: Vorarlberger Nachrichten. 3. Januar 1997, Seite C1.
  8. Heinz Kersten: Beim 41. Internationalen Dokumentarfilmfestival Leipzig. In: Frankfurter Rundschau. 7. November 1998, ISSN 0940-6980, Seite 8.
  9. Im Zeichen der Frauen: Sundance - eine Plattform für Regisseurinnen. In: Neue Zürcher Zeitung. 18. Februar 2000, ISSN 0376-6829, Seite 68.
  10. Denksport vom Feinsten. In: Niederösterreichische Nachrichten. 9. Januar 2007, Seite 56.
  11. Michael Astner: Ein Wochenende in Eden(koben). Literatur und Fotografie aus Rumänien in der Pfalz. In: ADZ Online. 9. September 2011 (URL, abgerufen am 18. Februar 2015).
  12. Peter Körte: Berlinale-Preisverleihung: Ein Goldener Bär für politischen Mut. In: FAZ.NET. 14. Februar 2015, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 18. Februar 2015).