dekuvrieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dekuvrieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich dekuvriere
du dekuvrierst
er, sie, es dekuvriert
Präteritum ich dekuvrierte
Konjunktiv II ich dekuvrierte
Imperativ Singular dekuvrier!
dekuvriere!
Plural dekuvriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
dekuvriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dekuvrieren

Alternative Schreibweisen:
decouvrieren

Worttrennung:
de·ku·v·rie·ren, Präteritum: de·ku·v·rier·te, Partizip II: de·ku·v·riert

Aussprache:
IPA: [dekuˈvʁiːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:
[1] transitiv, bildungssprachlich: etwas Verborgenes ans Licht bringen

Herkunft:
Lehnwort aus dem Französischen vom Verb découvrir → frabdecken, aufdecken“, das auf lateinisch discooperire → laenthüllen“ zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] aufdecken, bloßlegen, demaskieren, entlarven

Beispiele:
[1] Seine Tarnung wurde erfolgreich dekuvriert.
[1] Während Mahler diesen allgemeinen Drang nach Inszenierung und Geschöntem schonunglos dekuvrierte, ließ er in seiner Musik zugleich auch die damit einhergehenden gesellschaftlichen Untergangspychosen aufscheinen, so die Klage über den Verlust von Identität mit Kunst, Kultur, Gesellschaft, Staat, Kirche, Politik und Wissenschaft, aber auch mit Gott und der Welt.[2]

Wortbildungen:
Konversionen: Dekuvrieren, dekuvrierend, dekuvriert
Substantiv: Dekuvrierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] canoonet „dekuvrieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondekuvrieren
[1] Duden online „dekuvrieren
[1] Knaurs Fremdwörterlexikon, München 1982, Seite 91

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 306, Eintrag „dekuvrieren“.
  2. Anton Seljak: Der Umbruch zur Moderne im Klang. Gustav Mahlers Suche nach der musikalischen Weltformel. BoD – Books on Demand, 2012, ISBN 9783842367449, Seite 52 (zitiert nach Google Books).