dafür

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dafür (Deutsch)[Bearbeiten]

Pronominaladverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

da·für

Aussprache:

IPA: [daˈfyːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dafür (Info)
Reime: -yːɐ̯

Bedeutungen:

[1] zu diesem Zweck
[2] für eine Sache (die man unterstützen, fördern möchte)
[3] als Folge (Lohn oder auch Strafe) für etwas
[4] regional trennbar, in allen drei Bedeutungen

Herkunft:

althochdeutsch: dâr, dara furi, mittelhochdeutsch: da für, derfür [Quellen fehlen]: eine frühere Schreibweise war dafuͤr [Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[2] dagegen

Beispiele:

[1] Ich möchte einen neuen Computer kaufen. Dafür brauche ich Geld.
[2] Ich bin dafür, dass diese Betrüger verhaftet werden.
[3] Ich arbeite, dafür bekomme ich Geld.
[3] Er hat seinen Chef beleidigt, dafür wurde er entlassen.
[4] norddeutsch: Da kann ich nichts für.
[4] Da bin ich ganz und gar nicht für.
[4] Da musst du 'ne Rohrzange für nehmen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] dafür sein

Wortbildungen:

Wortbildungen mit dem Präfix „dafür-“ siehe dort

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dafür
[1–3] Goethe-Wörterbuch „dafür
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dafür
[*] canoonet „dafür
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldafür
[1–3] The Free Dictionary „dafür
[1–4] Duden online „dafür